Vielfalt großgeschrieben

HanseLife feiert Jubiläum mit buntem Angebot und Grill-EM

Bremens bunteste Messe hat Geburtstag: Von Samstag bis Sonntag, 10. bis 18. September 2016, steigt die zehnte HanseLife in allen sieben Hallen der Messe Bremen und auf dem Freigelände. „Sie bietet Altbewährtes, aber wie immer auch Neues“, kündigt die Bereichsleiterin für Publikumsmessen Kerstin Renken an. „Unser Ziel ist dabei, für alle etwas zu bieten: für Männer wie Frauen, für Junge ebenso wie für Ältere, für Menschen mit unterschiedlichen großen Geldbeuteln und verschiedensten Interessen.“

Zu den Highlights für Jedermann dürfte 2016 die European BBQ Championship am Samstag und Sonntag, 17. und 18. September, zählen. Voraussichtlich rund 40 Teams aus 20 Nationen wetteifern auf der Bürgerweide um Europas „Grill-Krone“. Ein Spektakel, bei dem Zuschauer sich Tricks von wahren Künstlern am Grill abschauen können, auf Kostproben hoffen und Publikumslieblinge küren dürfen.

Die Grilleure arbeiten auf dem Freigelände vor Halle 7. Doch auch in den Hallen erwarten die Besucher spannende Begegnungen. Zum Beispiel können sie sich unter www.hofkaese.de/termine für die Hofkäseschule auf der BioFair in Halle 3 anmelden. Hier lernen sie, Käse selbst zu machen. Die fertigen Weichkäse-Herzchen dürfen sie mitnehmen. „Wir wollen für Lebensmittelqualität und den Wert handwerklicher Herstellung sensibilisieren“, sagt der Bremer Biokäse-Spezialist Michael Nußbaum.

„Humor ist der Schwimmgürtel auf dem Strom des Lebens“: Diesem Satz des Dichters Wilhelm Raabe fühlt sich Sabine Heimes-Freesemann verpflichtet. Die Bremerin zeigt den Besuchern der HanseLife-Sonderveranstaltung InVita – Die Bremer Seniorentage, wie sie mit Lachyoga fröhlich in den Messe-Dienstag, 13. September, starten. Sie verhilft Menschen auch zu mehr Humor. „Der lässt sich nämlich erlernen.“ Humor habe natürlich mit Lachen zu tun, aber auch damit, Dinge und sich selbst nicht zu ernst zu nehmen. „Man kann zur Übung ganz praktisch ein Auge zudrücken. Das hilft beim Perspektivenwechsel und leitet einen Bewusstseinswandel ein“, erklärt Sabine Heimes-Freesemann.

Mitmachen können die Besucher auch bei Birgit Pomrenke. Die Kunstpädagogin ist auf der Sonderveranstaltung KreativZeit von Freitag bis Sonntag, 16. bis 18. September, zum ersten Mal zu Gast. In ihren Workshops führt sie in die Technik des Siebdrucks ein. „Wie kommt ein Motiv aufs Sieb und dann auf Papier, Stoff oder Postkarte? Welche Farben kann man verwenden? All das erfahren die Besucher in meinen Kursen“, sagt Pomrenke.

Die HanseLife bietet noch weit mehr Hingucker: wohlgerundete knallbunte Frauenskulpturen in der Halle 5 zum Beispiel, die Selbstbewusstsein und Stolz ausstrahlen. „Die Originale werden in Beton gegossen und dann in Kunststoff abgeformt und bemalt“, erklärt Annette Zwecker. „Jede ist ein Unikat.“

Einzigartig sind auch die Lok und die zwei Waggons, die die Kulisse für die HanseLife Lounge abgeben. Der Zug stammt von 1894 und fährt noch heute. „Das Besondere ist die sogenannte ,Görlitzer Gewichtsbremse‘“, berichtet der Vorsitzende des Deutschen Eisenbahnvereins, der Bremer Dirk Lonscher. Vereinsaktive erklären Interessierten diese Bremse gern.

„Ob Käseschule, Heiterkeitstraining, Siebdruck, Skulpturen oder Eisenbahnen – wir wollen unseren Besuchern stets bereichernde Eindrücke und Erlebnisse bieten. Ganz großgeschrieben wird auf der HanseLife natürlich auch das Power-Shopping“, sagt Projektleiter Ingo Kleemeyer. Dafür haben die Organisatoren die Messe in Themenwelten gegliedert. Der Marktplatz Bremen etwa bietet Mode, Schmuck, Deko und mehr, „Haus, Wohnen & Einrichten“ präsentiert Möbel, Accessoires und Praktisches. Hinzu kommen der Bereich Wellness, Gesundheit, Sport & Leben, die AutoWelt, der Kunsthandwerkermarkt und die Themenwelt „Küche & Haushalt“. Am ersten Veranstaltungswochenende hält die HochzeitsWelt in Halle 7 alles für den schönsten Tag im Leben von Brautleuten bereit. Auch auf dem Freigelände sind Aussteller zu finden – und ein großes Rahmenprogramm gibt es natürlich ebenfalls.

Die HanseLife 2016 ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, am Freitag, 16. September – dem Happy Friday –, von 12 bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet 9 Euro, ermäßigt 7,50 Euro. Das Feierabendticket für 6 Euro gilt ab 15.30 Uhr.

Mehr Infos: www.hanselife.de.

(4.228 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Weitere Informationen für die Redaktionen:

MESSE BREMEN/WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH
Imke Zimmermann, Tel. 04 21 / 35 05 – 445, Fax 04 21 / 35 05 – 3 40
E-Mail: zimmermann@messe-bremen.de; Internet: www.messe-bremen.de

pm_hanselife_06_09_105

Druckversion