„Pflegebedürftig – und nun? – Ein erster Einstieg“

„Pflegebedürftig – und nun? – Ein erster Einstieg“

Vortrag am Mittwoch, 18. September 2019, in Bremen

Bremen. Die Hälfte aller Menschen wird statistisch gesehen irgendwann einmal im Leben pflegebedürftig, meist im Alter. Doch nur die wenigsten sind ausreichend darauf vorbereitet und wissen, welche Möglichkeiten der Versorgung es gibt. Das hat zur Folge, dass weitreichende Entscheidungen häufig übereilt getroffen werden müssen. Aufklärung bietet der BIVA-Pflegeschutzbund im Rahmen der Bremer Seniorenmesse InVita am 18. September um 13.30 Uhr.

Eine vorschnelle Entscheidung bedeutet zudem oftmals eine große finanzielle Belastung, denn Pflege ist aufwendig und teuer. Vor etwa 25 Jahren hat der Staat deshalb die gesetzliche Pflegeversicherung eingeführt. Doch die wenigsten wissen, dass diese nur einen Teilkasko-Schutz bietet. Denn die Höhe der Leistungen der Pflegekassen ist gesetzlich festgelegt, während die Versicherten die stetig steigenden Pflegekosten in Form eines Eigenanteils selbst tragen müssen.

Zu den möglichen Wohnformen bei Pflegebedürftigkeit sowie zu den Leistungen und Möglichkeiten der Pflegeversicherung gibt die Juristin Ulrike Kempchen in einem Vortrag einen verlässlichen Überblick. Sie leitet seit fast neun Jahren den Beratungsdienst des BIVA-Pflegeschutzbunds und beantwortet Fragen rund um Pflege- und Heimrecht. Die Teilnehmer erhalten im Nachgang die digitale Broschüre „Überblick über die Leistungen der Pflegeversicherung.“

Der 30-minütige Vortrag findet am Mittwoch, dem 18. September 2019, um 13.30 Uhr auf der Seniorenmesse „InVita – Fit und aktiv im Alter“ statt. Als Teil der neuntägigen Verbrauchermesse Hanselife richtet sich die InVita vorwiegend an die Generation „60 plus“.

Vortrag: „Pflegebedürftig – und nun? – Ein erster Einstieg“
Mittwoch, 18.09.2019, 13.30 Uhr
ÖVB-Arena, Hauptbühne der Halle 7
Findorffstr. 101, 28215 Bremen

Der BIVA-Pflegeschutzbund vertritt seit 1974 bundesweit die Interessen von Menschen, die im Alter Wohn- und Pflegeangebote in Anspruch nehmen. Der BIVA-Pflegeschutzbund ist gemeinnützig, konfessionell ungebunden und überparteilich. BIVA ist die Abkürzung für Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen e.V.